Blackout

Katharina Merten mit Dorothee Elmiger
Video mit Sound, 10 Minuten, 2017
Performer*in: Umi

#2/6 des Projekts Heroes (Rework)

1977 entstand, nur wenige Meter von der Berliner Mauer entfernt, eines der bedeutendsten Alben der deutschen Musikgeschichte. Mit der ‚Heroes‘ LP gelang es David Bowie die Auf- und Umbrüche in Deutschland in den späten siebziger Jahren in ein musikalisches Werk zu fassen. Bis heute hat das Album an Aktualität nicht verloren. Nach zahlreichen musikalischen Adaptionen und Interpretationen, widmen sich nun erstmals sechs LiteratInnen aus Deutschland und der Schweiz den Songtexten der Schallplatte und schreiben diese im Kontext unserer sozialpolitischen Gegenwart neu.

Geleitet wird das Projekt von der Künstlerin Katharina Merten, die die literarischen Neubearbeitungen in eine mediale Form bringt. Aus der Platte entstehen auf diese Weise sechs Kurzfilme, Performances und Videoinstallationen, die die Botschaft der „Heroes“-LP in einem neuen Wirkungsraum beleuchtet.

(Bitte Sound im Player einschalten!)
Video wird nicht angezeigt? → Bitte hier klicken!
Teaser

Die Schweizer Schriftstellerin Dorothee Elmiger (*1985) bearbeitete für den zweiten Teil des Projekts „Heroes (Rework)“ die Lyrics des Songs „Blackout“. Ausgehend vom Entstehungshintergrund des Songs — David Bowies Lebensabschnitt in Berlin und dem großen Stromausfall in New York im Jahr 1977 — baut Elmiger eine assoziative Geschichte um einzelne Begriffe und Zeilen der „Blackout“-Lyrics und erweitert den Songtext auf diese Weise zu einem mehrseitigen Essay. Katharina Merten nimmt Elmigers Arbeitsgrundlage der Songentstehungsgeschichte auf und editiert aus Dokumentationen zu David Bowies persönlichem Blackout und dem Blackout in New York im Jahr 1977 eine abstrahierte Bild- und Soundwelt, in der Dorothee Elmiger das Essay liest. Sie ist mit dem Rücken zum Publikum gewandt. Statt dem Gesicht der Autorin, sieht man das einer Performer*in, der/die die Lesung von ihrer Webcam aus mitzuverfolgen scheint.

Auszug eines Mitschnitts der Aufführung im Hessischen Literaturforum im Mousonturm, Frankfurt, April 2017
Login  •  Built with Seedbox